Herzlich Willkommen

Das Leben ist mehr als Tools & Techniken

Bewusstsein, Achtsamkeit und Präsenz sind die entscheidenden Begleiter in unserer Welt voller Dynamik und Komplexität. Sie sind Garanten für
ein selbstbestimmtes, vertrauensbasiertes und sinnorientiertes Leben.

Stop mit ständig neuen Konstrukten! Zu sich selbst stehen! Unwichtiges loslassen und Vorhandenes wiederentdecken!
Alles, was Du brauchst ist bereits da!

Die JAZUMI®Formel lautet:

13062016-JAZUMI-Formel_WEB

 

 

 

 

Die JAZUMI®Übungen ermöglichen jedem, selbst in kleinen Zeitfenstern den Körper regenerationsfähig zu erhalten oder wieder aufzubauen.

Die Namen und Inhalte der Übungen geben die Möglichkeit, sich mit seiner eigenen Haltung auseinander zu setzen, sich selbst  besser kennenzulernen und ein BewusstSEIN zu entwickeln, aus welcher Quelle das Leben gestaltet wird.
Die erste JAZUMI®Übung heißt Akzeptanz – Selbstakzeptanz. Ein wirksames Instrument, sich handlungsfähig zu erhalten im Umgang mit Widerständen und Konflikten.
Der 8-teilige Prozess geht weiter mit JAZUMI®Übungen wie z.B. Wertschätzung oder Vertrauen und endet mit der Übung Miteinander.

Mit kleinen, leicht verdaulichen Portionen erhalten Sie  Ihre naturgegebene Regenerationsfähigkeit. Ihre bewusstere Haltung und Ihr daraus resultierendes Verhalten wird sich wertschöpfend im Außen zeigen. So wächst eine Kultur, die Menschlichkeit und Wirtschaftlichkeit vereint  und eine Voraussetzung schafft, die Zukunft  zu gestalten.

In meiner Funktion als Coach und Beraterin begleite ich Sie vertrauensvoll und ideenreich zu mehr Wertschätzung, Klarheit und Sicherheit,

unterschrift-gerlinde-lamberty

Und so gelingt der Einstieg garantiert :

Die Ausgangssituation

Gesundheitsforscherin Gerlinde Lamberty beschäftigt sich seit 2004 mit der Frage: „Was hält Menschen gesund?“

Aus ihrer jahrelangen Erfahrung hat sie hat sich das Fazit entwickelt, dass es nur Sinn macht, bei der eigenen, grundlegenden Haltung zu beginnen. Die Frage „Mit welcher Haltung möchte ich durch mein Leben gehen?“ steht daher in ihrer Arbeit im Mittelpunkt. Akzeptanz und Selbstakzeptanz sind der Schlüssel zum Glück, verbunden mit der Fähigkeit, regenerieren zu können.

Fast jeder spürt, dass wir uns in einer besonderen Zeit befinden. Es gibt zwar viele schöne, neue Denkansätze und Methoden, jedoch gelingen sie nur selten in der Umsetzung.  Individuen kränkeln und ebenso ganze Systeme.
Meine langjährige Forschung zur Burnout-Thematik konnte anhand von Messungen sehr deutlich belegen, dass ca. 70 % der Menschen nicht mehr ausreichend regenerieren. Viele stehen nach 8 Stunden Schlaf  auf und fühlen sich einfach nur müde.

Menschen regenerieren nicht mehr ausreichend – auch nicht im Schlaf.

Dieses neue Phänomen ist unserem veränderten Lebenswandel der letzten 20 Jahre geschuldet und bisher weitgehend unbekannt.
Wenn Regeneration nicht mehr möglich ist, sind alle anderen Angebote, Projekte und Optimierungsversuche nur eingeschränkt oder gar nicht umsetzbar.
Regeneration ist die Basis allen Lebens.
Die Energie der Zukunft heißt Regeneration !

Auch Unternehmen sind lebendige Systeme und Organismen, die nur dauerhaft existieren können, wenn die natürlich vorgesehene Regeneration stattfinden kann.

Fangen Sie an die Basis zu stärken, um vorhandene „Schätze“ wieder abrufen zu können.
Es braucht anderes als Nordic Walking Kurse und gemeinsames Marathon laufen.

Persönliche Erfahrungen und Eindrücke

Schon nach der ersten Einheit spürte ich deutlich die Regeneration meines Körpers. Das gut strukturierte und sehr wirkungsvolle Coaching ermöglichte mir, meine Arbeit nach 14 Tagen wieder aufzunehmen.

Karl S., Vorstandsvorsitzender

Ohne Ausstieg aus dem Job erfolgreich aus dem Burnout und dann von der Burnout-Rehabilitation hin zu Entwicklung der Führungsqualitäten, insbesondere meiner Selbstführung ……..

Werner H., Geschäftsführer

Gerlinde Lamberty besitzt die großartige Fähigkeit, Talente, Stärken und Fähigkeiten der Menschen zu erkennen und begleitet, daraus nicht nur handlungsfähig zu werden, sondern sich auch weiter zu entfalten.

Benjamin I., Dipl. Ing.

weitere Meinungen