Feedbacks
zur Zusammenarbeit

Referenzen

Menschen, Unternehmen und Organisationen geben immer wieder gerne ihr Feedback und ihre Eindrücke zu unserer Zusammenarbeit.

In vier Oberbegriffe unterteilt können Sie hier einige Rückmeldungen finden und lesen:

Feedback zu Beratung und Begleitung

„Roland, Werksleiter/Prokurist“

{Liebe Gerlinde, ich möchte Dir gern noch eine Rückmeldung geben, zu der wertvollen Arbeit, die Du über einen langen Zeitraum in unser Unternehmen eingebracht hast.
Für mich hast Du viele Stärken wie:

  • Dein positiver Umgang mit Menschen
  • Organisatorisches Geschick
  • Führen von Mitarbeitergesprächen
  • Zuhören, auswerten und Empfehlungen aussprechen
  • Teambildung und das WIR-Gefühl stärken
  • Analytische Auswertung
  • Mitarbeitern auch mal andere Wege aufzeigen, die zum Erfolg führen
  • Passende Massnahmen für Einzelne oder die Gruppe zu entwickeln und gemeinsam umzusetzen

Dies sind nur einige Deiner positiven Eigenschaften, die für jede Personalarbeit zwingend erforderlich sind.
Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg

„Andy“

{Liebe Gerlinde, als wir uns 2015 bei einem ersten Seminar kennenlernten, hatte ich gleich ein gutes Gefühl. Durch Deine aufgeschlossene und empathische Art hat sich die ganze Gruppe schnell wohlgefühlt. Mit Deiner zukunftsorientierten Weise, Persönlichkeitsentwicklung und Gesundheitsmanagement zu gestalten, hast Du eine wegweisende Richtung ür modern denkende Firmen entwickelt. Alle Chefs wollen glückliche, motivierte und zufriedene Mitarbeiter.Ich sehe Dich und Deine Person als wichtigen Baustein in jeder Firma.
Liebe Grüße

„R.M., Abteilungsleiter“

{Hallo Gerlinde, durch Deine Arbeit bei uns habe ich deutlich gemerkt, wie wichtig es für Firmen ist, Wertschätzung ins Unternehmen zu tragen. Gesunde Mitarbeiter stehen für ein gesundes Unternehmen und machen dieses Unternehmen erfolgreich. Gesund im Sinne von Körper, Geist und Seele. Es beeinflußt die Personalbindung, trägt maßgeblich zur Mitarbeitergewinnung bei, denn so etwas spricht sich rum.
Danke für alles

„Dieter S, Geschäftsführer, Düsseldorf“

{Wir sind ein großes mittelständiges Unternehmen Elektroindustrie. Schon seit einiger Zeit haben wir uns damit beschäftigt, ob und wie der neue Trend Betriebliches Gesundheitsmanagement BGM für uns wichtig ist.

Es kam uns alles wie ein riesiger Berg vor, den wir nun zusätzlich zu unserem bestehenden Pensum auch noch bedienen sollen.
Das ist wahrscheinlich der Grund, warum wir so lange gezögert haben.

Ein Mitbewerber war es sogar, der irgendwann zu mir sagte: Mach Dir das doch nicht so schwer – es gibt da andere Möglichkeiten. So kamen wir in Kontakt zu Gerlinde Lamberty.
Die Kopplung der Themen Stress-Burnout,Körper-Gehirn mit dem Thema SelbstAkzeptanz und SelbstVerantwortung so einfach vermittelt, dass jeder es versteht und sogar im Alltag Zusammenhänge erkennt.
Bei uns hat dieses Seminar – intern das Wunderseminar genannt – Unglaubliches bewirkt:
Nach und nach haben alle Führungskräfte teilgenommen und es ist ein wunderbares Projekt in Gang gekommen. Wir haben uns auf den Weg zu uns selbst gemacht und gestalten gemeinsam unsere Zukunft – wir gestalten und leben unser gemeinsames Leitbild. Und das zeigt inzwischen sehr angenehme Wirkung. Wir freuen uns auf mehr.

„Günter St., Geschäftsführer, Bremen“

{Die demographische Entwicklung stellt uns vor ganz neue Herausforderungen. Wir möchten frühzeitig unseren Mitarbeitern „Zeichen“ setzen und eine intensivere Mitarbeiterbindung erreichen. Die Ziele des Unternehmens mit der Zufriedenheit der Mitarbeiter in Einklang zu bringen und damit die Weichen für die Zukunft des Unternehmens zu stellen, dabei unterstützt uns die Arbeit von Frau Lamberty enorm. Es ist das Gesamtpaket: Menschen verstehen ganz leicht, wie Körper, Nervensystem und Gehirn zusammenspielen, viele „kleine“ Übungen werden tatsächlich in den Alltag übertragen und hilfreich genutzt. Unsere Mitarbeiter sind ausgeglichener und haben wieder mehr Freude an Ihrer Arbeit. Und sie kommunizieren ganz anders miteinander. Wir werden diesen Bereich sicher in Zukunft ausweiten.

„Dr. Jörg Ottenbacher, Geschäftsführer movisens GmbH, Karlsruhe“

{Gerlinde hat zur richtigen Zeit immer die richtigen Impulse parat, um persönliche Weiterentwicklung oder Entwicklungen im Unternehmen anzustoßen. Es macht viel Spaß mit Ihr zusammenzuarbeiten. Sie hat viele gute Ideen und Konzepte, wie wir Arbeiten und Leben zukünftig sinnvoll gestalten können.

„Annabell Tenbrink – Tenbrink Objekteinrichtungen GmbH“

{Liebe Frau Lamberty, seit Jahren ist das Thema „Gesundheits-Management“ ein wichtiges Thema in unserem Unternehmen. Gesundheitsförderung der Mitarbeiter, Prävention und gesundheitliche Aufklärung spielen eine zentrale Rolle für die Zufriedenheit und Leistungsfähigkeit unserer Tenbrink-Mannschaft. Ein Aspekt unserer betrieblichen Gesundheitsvorsorge ist unter anderem, gesundheitliche Schäden, die durch Hektik, Stress und Leistungsdruck entstehen, frühzeitig entgegenzuwirken. In diesem Zusammenhang haben wir mit Ihnen und Ihrem Institut für Stressmanagement und Prävention einen zuverlässigen Partner gefunden. Im Juni 2011 sind wir mit Ihnen ins „Schlaf-gut-Trainingslager“ gegangen. Und wir können sagen: die Resonanz und der Erfolg bei allen Teilnehmern war überwältigend! Ihre Übungen haben geholfen, das Schlafverhalten zu ändern und die Entspannungsmethoden in den Alltag einzubauen. Vielen ist erst durch Sie bewusst geworden, welch starken Einfluss mentales Training auf die Gesundheit des Körpers hat. Liebe Frau Lamberty, wir bedanken uns ganz herzlich für die „entspannende“ Erfahrung mit Ihnen und Ihren Trainingsmethoden. Mittlerweile haben wir einen eigens eingerichteten Entspannungsraum für unsere Mitarbeiter zum Relaxen. Unser Fazit: wir können jedem Unternehmen nur empfehlen, Ihr individuelles Trainingskonzept kennenzulernen!
Herzliche Grüße sendet Ihnen Annabell Tenbrink

„Personalentwicklung Sparkasse Münsterland-Ost“

{Betriebliches Gesundheitsmanagement ist für uns schon länger ein wichtiges Thema und langfristig projektiert. Insbesondere der Bereich Prävention liegt uns am Herzen. Mit Ihren Vorträgen zum Thema „Arbeit und Leben im Gleichgewicht“ und „Burnout, der schleichende Prozess“ hat Frau Lamberty unseren Mitarbeitern in allen Standorten Informationen zur Burnout-Thematik vermittelt. Die Übungen des „Schlaf-gut-Trainings“ sind bei unseren Teilnehmern auf sehr große Akzeptanz gestoßen und – was wir besonders positiv registriert haben – sie sind ins Leben integriert worden“. Dieser gelungene Transfer in den Alltag ist wohl auch der Grund, dass so viele Teilnehmer sich eine Fortsetzung wünschen.

„Hans W., Unternehmer, Kassel“

{Es kamen mehrere Dinge zusammen: Generationenwechsel im Unternehmen, viel Aufträge und zu wenig neue Mitarbeiter, zu hohe Belastung aller im Unternehmen – das war deutlcih spürbar und äußerte sich auch in steigenden AU-Zahlen.

Ich hatte von Frau Lamberty gehört und „gönnte“ mir zunächst ein Coaching – sie merken, bisher hatte ich das als Luxus eingestuft.
Ich wurde eines Besseren belehrt. Mir ging es schon nach der ersten Einheit körperlich viel besser, ich bemerkte mehr Lust, mich mit unseren Themen auseinander zu setzen. Nach für nach klärte sich auch, dass ich durch mein Ungleichgewicht nicht mehr so recht Wichtiges von Unwichtigem unterschieden hatte. Ich fühlte mich für alles zuständig.

Bereits nach 5 Einheiten kamen die ersten Reaktionen von meinen Mitarbeitern. Und ich konnte sogar offen darüber sprechen. Alle im Unternehmen konnten davon profitieren und etwas lernen – vor allem, dass es Möglichkeiten gibt, damit umzugehen. Und nicht, wie sonst häufig das Gefühl entsteht, Schuldige suchen zu müssen oder sich als Opfer zu fühlen.
So kam eins zum anderen und wir haben Frau Lamberty für unsere Unternehmensentwicklung kontaktiert.
Dort gab es dann noch ein Schlüsselerlebnis: Die Führungsebene und die Abteilungsleiter erhielten die Möglichkeit, das Seminar „Gesund bleiben und miteinander Zukunft gestalten“ zu besuchen.
Ich hätte niemals gedacht, dass in so leichter Weise eine Veränderung bei allen Teilnehmenden herbeigeführt werden kann. Wir haben verstanden, wie unser Körper weiterhin gut funktioniert und wie wir im Unternehmen wertschätzendes MITEINANDER gestalten wollen. Was uns wirkich wichtig ist.
Wir danken Ihnen und freuen uns auf weitere Begleitung auf diesem Weg.

„Ralf, Abteilungsleiter"

Liebe Gerlinde,

ich glaube, dass es für Firmen wichtiger ist denn je, Deine Ideen zum Thema Wertschätzung an die Mitarbeiter zu transportieren. Unsere Firmenkultur hat es nachhaltig gutgetan.

Gesundes Personal steht für ein gesundes Unternehmen und macht dieses Unternehmen erfolgreich. Gesund im Sinne von Körper, Geist und Seele.

Ebenso betrifft das die Personalbindung, Gesundheitsmanagement und Beratung. Und es wirkt sich aus auf die Gewinnung neuer Mitarbeiter. Wenn die hören, was gemacht wird, das spricht sich rum.

Danke und alles Gute
Ralf, Abteilungsleiter

„Andreas, Abteilungsleiter"

Liebe Gerlinde,

als wir uns kennen gelernt haben, hatte ich sofort ein gutes Gefühl. Durch deine aufgeschlossene und empathische Art habe ich mich in deiner Gegenwart sehr wohl gefühlt.

Mit deiner zukunftsorientierten Arbeit, Gesundheitsmanagement, Persönlichkeitsentwicklung, hast Du eine neue, wegweisende Richtung / Denkweise für modern denkende Firmen entwickelt.

Heut zu Tage, wo alles im Umbruch ist, alles schneller und vielleicht nicht alles besser wird, ist deine Arbeit wichtiger denn je. Alle Chefs wollen glückliche, motivierte und zufriedene Mitarbeiter.

Ich sehe dich als Person und deine Arbeit als richtigen und wichtigen Schritt und Baustein in jeder Firma.

Liebe Grüße
Andreas, Abteilungsleiter

Feedback zu Coachings

Irenes Feedback zu JAZUMI® Online-Coaching

Liebe Gerlinde,

zuerst möchte ich dir von ganzem Herzen danken, dass du mich du dieser neuen Erfahrung ermutigt und eingeladen hast.

Für mich war dies alles Neuland, sodass ich mich mal mit meiner Person beschäftige habe, über meine Denken und Handeln nachgedachte habe, was tue ich für mich oder immer nur für die anderen!?

Ich habe Seiten an mir entdeckt, die ich vorher nicht kannte. Das Ganze war eine große Erfahrung und Herausforderung für mich, mal nur an mich zu denken – „für mich zu sorgen“.

Mein Schwertpunkt war immer wieder die Akzeptanz, das: „so ist es gerade“, in positiven, aber auch negativen Situationen. Nicht immer weiter zu bewerten. Die Hör-Module sind sehr hilfreich, um sich in der Zeit mal runter zu fahren und nur für sich da zu sein.

Deine sehr positive Art und angenehme Stimme, hat es einem leicht gemacht, diese Themen wohlwollend aufzunehmen. Das Online „Zoom – Meeting“ wo man sich auch mit den anderen Teilnehmern austauschen konnte und auch sich auf die lange Zeit auch näher kam, war sehr angenehm.

Ich empfehle dieses Coaching sehr gerne weiter, für die Menschen, die sich weiterentwickeln wollen, um ihr Denken und Handeln zum Positiven zu wenden.

Herzlichen Dank, Irene

„Margret Beinert-Knotte, Beinert-Knotte Elektro GmbH, Essen “

{Über den Arbeitskreis der Unternehmerfrauen im Handwerk Essen habe ich Frau Gerlinde Lamberty kennengelernt. Das Seminar Burnout Prävention habe ich damals mit viel Interesse verfolgt und es hat mich nachhaltig beeindruckt.
So war mir Frau Lamberty sehr präsent, als ein guter Mitarbeiter unserer Firma mit den typischen Symptomen der Überforderung in den Krankenstand ging.
Es war vorauszusehen wie lange der Mitarbeiter bei üblicher Behandlung ausfallen würde und wie hoch die Kosten für den Betrieb wären.
Nach Absprache mit der Geschäftsführung und des Mitarbeiters habe ich Frau Lamberty mit der Stabilisierung des Befindens unseres Mitarbeiters beauftragt.
Ein überschaubares Paket mit Messung Stress-und Lebensstilcheck, E-Learning und 5 Coaching Einheiten hat schnelle Wirkung erzielt.
Schon nach den ersten beiden Coaching Einheiten konnte unser Mitarbeiter nach 3 Wochen seine Arbeit wieder aufnehmen. Bis heute, ca. eineinhalb Jahre nach der Behandlung, ist sein Zustand stabil und seine Persönlichkeit gestärkt.
Für die Kollegen eine andere Lernerfahrung als normalerweise: Einer von uns ist in einer Phase, die nicht so leicht zu bewältigen ist. Auch in dieser Zeit möchten wir füreinander da sein. An diesem Beispiel haben wir gelernt, dass man einem Burnout/einem Erschöpfungszustand usw. nicht einfach ausgeliefert ist, sondern, dass man damit umgehen kann. Eine Investition mit Nachhaltigkeit für alle im Unternehmen, die sich gelohnt hat und die wir nur weiterempfehlen können.

„T.R.“

{JAZUMI® der authentische Weg …..
Im Studium werde ich normalerweise zu jeder Klausurenphase krank, meistens bekomme ich eine Erkältung. Das kann ich inzwischen als einen sanften Hinweis meines Körpers interpretieren, der mir sagt, dass ich mich übernommen habe. Ich befinde mich jetzt seit einiger Zeit in einem – wie man so schön sagt – kontinuierlichen Verbesserungsprozess. Ich lerne mich selbst besser kennen und ich lerne, mich selbst wie einen guten Freund zu behandeln und den dazugehörigen Doppelstandard abzulegen. Wenn ich mir zu viel vornehme und die Deadline nicht einhalten kann, kann ich das jetzt akzeptieren und mache mir keine Vorwürfe. Ich habe ein viel besseres Körpergefühl bekommen. Und die für mich persönlich gravierendste Entwicklung seit dem Jazumi-Training ist, dass ich eine tiefere Ruhe empfinde, die Hibbeligkeit lässt nach – ein wunderbares Gefühl.
Ich praktiziere Jazumi……… ich sag JA zu mir.

„Benjamin Igna“

{Gerlinde Lamberty hat die großartige Fähigkeit, in einer Welt in der wir Menschen zu Maschinen machen, die Talente, Stärken und Fähigkeiten dieser Menschen zu erkennen um daraus nicht nur Handlungsfähig zu werden sondern sich auch zu entfalten. Ich kann Ihre Fähigkeiten jederzeit vorbehaltlos weiterempfehlen. Gerne können Sie mich dazu auch kontaktieren.

„Werner H., Geschäftsführer“

{Gerlinde Lamberty hat mich von 2010 – 2015 zunächst als Personalcoach und später als Businesscoach mit sehr großem Erfolg begleitet. Zunächst lag der Schwerpunkt in der Burnout – Rehabilitation und und später in der Burnout – Prävention und dem Thema Selbstführung.

Die Kombination von Kinesiologie- und Coachingmöglichkeiten- insbesondere die von Ihr entwickelte Amygdala-Balancierung in Verbindung mit dem „Schlaf-gut-Training“, haben es mir ermöglicht, ohne Ausstieg oder Auszeit aus dem Job als Geschäftsführer die Burnout – Rehabilitation durch zu führen. Hierfür bin ich ihr sehr, sehr dankbar.
Das „Schlaf-gut-Training und später das Jazumi®-Coaching haben mir erstmals im Leben den Zugang zu Entspannungsübungen ermöglicht. Das Jazumi®-Training in der Pause und am Abend sind feste Rituale in meinem Leben geworden.

Reaktivierung und Erweiterung von Schlüsselkompetenzen einer Führungskraft (Selbstführung, Mitarbeiterführung) waren Schwerpunkte in der Arbeit mit Gerlinde Lamberty als Businesscoach. Die Bedeutung einer Pausenkultur für die Mitarbeitergesundheit, die Bedeutung von eingeschlafenen und vernachläßigten Ritualen im Unternehmen konnte ich wieder neu erlernen.
Sehr intensiv haben wir u.a. an dem Thema „Wertschätzung“ als Schlüsselkompetenz einer Führungskraft für den Unternehmenserfolg gearbeitet. Ein Thema, dass mir schon immer wichtig war – zu dem ich dadurch aber einen neuen Zugang bekommen konnte.

Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich Gerlinde Lamberty gerade als Coach für Führungskräfte, insbesondere in der Unternehmensleitung sehr empfehlen

„Aurel Bereuter, Schauspieler“

{Gerlinde Lamberty hat mir in Zeiten des höchsten Druckes (z.B. vor Premieren) auf unkomplizierte Weise geholfen, mit der Stress-Situation bewusster umzugehen.
Durch einfache Tests hat sie gemeinsam mit mir Ursachen gefunden, die für meinen übersteigerten „Leistungswillen“ mitverantwortlich sind.

Als sehr wirkungsvoll und nachhaltig habe ich die Amygdala-Balance und das „Schlaf-gut-Training“ erlebt, das ich fast täglich anwende, wenn ich mittags müde, aber zu aufgedreht bin, um zur Ruhe zu kommen.
Herzlichen Dank für Deinen sehr konkreten Ansatz und Deine direkte, wundervoll herzliche Art mit Menschen zu arbeiten

„Birgit B“

{Eine spannende Erfahrung: Ein Coaching bietet eine einfache Möglichkeit, um dem strengen Richter im Kopf einen milden Gefährten an die Seite zu stellen. Neben Ratio und Bewertung die Gaben der Wertschätzung und Akzeptanz. Energien fließen – wie auch immer wir sie benennen: Gefühle, Gedanken, Einstellungen und Haltungen.
Die Amygdala-Balance aus dem kinesiologischen Coaching hat mir schnell geholfen, stressfrei und im Vollbesitz meiner Kräfte in ein schwieriges und entscheidendes Gespräch zu gehen.
Das, was mich zuvor verwirrt hat, konnte ich klar entscheiden.
Das, wovor ich Angst hatte, konnte ich in Vertrauen und Wertschätzung umwandeln.
Das, was mich erschöpft hat, konnte ich als spannende Herausforderung aktiv angehen.
Das Gespräch verlief nach dieser Vorbereitung so leicht und verständnisvoll, dass es zu einer wertvollen Begegnung wurde.

„Natali S., Bürokauffrau + Studentin“

{In 2006 war ich zum ersten Mal zum Coaching. Seit diesem Zeitpunkt begleitet mich mein „Lieblingssatz: „So wie ich bin, bin ich gut genug“. Damals konnte ich meinen Mitschülern ganz anders begegnen, weil ich mir selber ganz anders „begegnet“ bin.
Nun sind fast 10 Jahre vergangen, wir haben zu unterschiedlichsten Themen miteinander gearbeitet und ich merke, wie gefestigt meine emotionale Stärke schon ist. Vor allem nach meiner nicht bestandenen Prüfung im Steuerrechtsstudium, habe ich deutlich den Weg zu mir gefunden.
Ich konnte genau differenzieren, was ich will und was nicht. Obwohl andere es als „Niederlage“ bezeichnen würden, war der Weg weg vom diesem Studium für mich die größte Bereicherung.
Ich praktiziere gern JAZUMI – sage JA zu MIR.
Ich habe gelernt, mich selbst zu akzeptieren und mir selber zu vertrauen. Ich kann jedem nur empfehlen probiert es selber aus, ein Blick in sich selbst hinein ist oft ganz anders als man denkt.

Feedback zu Schlaf-gut-Training

„Karl S., Vorstandsvorsitzender“

{August 2010 – von jetzt auf gleich – mein Körper wollte nicht mehr! Überlebensangst heißt wohl das begleitende Gefühl. So etwas kannte ich nicht. Bisher war mein Leben sehr erfolgreich verlaufen – privat und beruflich. Und auch jetzt hatte ich keinen Grund zur Sorge. Mein Körper brachte mich von einem Moment auf den Anderen sehr zum Denken. Allerdings mußte ich feststellen, dass ich diese Situation nicht so leicht händeln konnte, wie mein sonstiges Leben. Wer konnte mir helfen? Was kann man tun in einer solchen Situation? Nach dem zufälligen Lesen eines Zeitungsartikels über die Arbeit von Frau Lamberty, holte ich mir umgehend einen Termin. Schon nach der ersten Einheit spürte ich deutlich die Regeneration meines Körpers. Das gut strukturierte und sehr wirkungsvolle Coaching ermöglichte mir, meine Arbeit nach 14 Tagen wieder aufzunehmen. Parallell erlernte ich die Mentalübungen des „Schlaf-gut-Trainings“, die ich auch heute noch – ich schlafe schon lange wieder gut – regelmäßig in meinen Alltag einbaue. Die begleitenden Ärzte haben immer wieder staunend gefragt, was ich mir Gutes tue. Es sei unglaublich, in welch kurzer Zeit ich regeneriert und genesen sei.

Meine Coachingstunde einmal im Monat ist für mich ein wertvoller Begleiter geworden und bringt mir viel Freude und Leichtigkeit in mein Leben. Mein ganz herzlicher Dank gilt Ihnen, Frau Lamberty. Ihre professionelle Art der Hilfe hat mir Sicherheit gegeben und Ihre liebevolle „Hartnäckigkeit“ hat mich in den ersten Wochen durchhalten lassen. Ich wünsche vielen Menschen in meiner Situation, dass sie von Ihrer Arbeit erfahren und diese wahrnehmen können.

„Eric K., Junior IT Consultant, Essen“

{Mein Chef hat mich in dieses Institut geschickt. Er hat Frau Lamberty bei einem Burnout-Vortrag gehört und dabei auch vom „Schlaf-gut-Training“ erfahren. Als er mein verändertes Verhalten am Arbeitsplatz bemerkt hat, war ihm sofort klar, was zu tun ist. Ich habe ein paar Stunden Coaching bekommen und dann den Kurs „Schlaf-gut-Training“. Die Übungen sind so leicht in den Alltag einzubauen, dass ich sie heute immer wieder in stressigen Arbeitssituationen anwende. Einmal antrainiert, vergißt man die auch nicht wieder. Eine Investition fürs Leben!

„Karin Rokahr“

{Sehr geehrte Frau Lamberty, da der Kurs sich nun dem Ende neigt, möchte ich mich bei Ihnen für meinen, für mich doch ganz offensichtlichen Schlaferfolg bedanken. Ich hätte nie gedacht, dass man durch bestimmte Fingerübungen solch einen Erfolg erzielen kann. Mein Schlafverhalten hat sich stark verändert. Wenn ich sonst nachts aufwachte, konnte ich über mehrere Stunden nicht wieder einschlafen. Heute habe ich damit kein Problem mehr. Ich drehe mich in eine andere Position, mache meine Lieblingsübung und freue mich jeden Tag wieder über erholsamen Schlaf.

Vielen Dank, Ihre Karin Rokahr

„Karl Bernd Miele“

{Der Kurs „Schlaf-gut-Training – kleine Übungen für besseren Schlaf und weniger Stress im Leben.“
… ist leider beendet.

Mir hat dieses Seminar sehr gut getan. Es hat mir geholfen wieder besser zu schlafen und auch ausgeglichener bei der Arbeit zu sein. Ich würde mich freuen, wenn im nächsten Jahr ein Folgeseminar bzw. auch neue Seminare für unsere Kollegen angeboten würden.

Frau Lamberty hat eine sehr beruhigende Art und ist sehr kompetent.

Gruß, Karl Bernd Miele

„Simone R.“

{Ich habe an dem Schlaf-gut-Training von Frau Lamberty teilgenommen. Diese Abende haben mir sehr gut getan. Frau Lamberty ist durch ihre außergewöhnlich beruhigende Art kombiniert mit Kompetenz in der Lage gewesen mit einfachen Übungen einen sichtbaren Erfolg zu erzielen. Alle Teilnehmer waren der einhelligen Meinung, es sollte in regelmäßigen Abständen (vielleicht jährlich) eine Auffrischung geben. Durch das Training hat sich die Schlafqualität verbessert,und man ist wieder ausgeruhter. Sie hat uns Übungen für den Tag gezeigt, um wieder leistungsfähiger zu werden und Streßsituationen leichter zu nehmen und abzubauen.

Ich würde es begrüßen, wenn dieses Seminar weiter auch für andere Kollegen angeboten würde.
Mit freundlichen Grüßen, Simone R.

„Günter B., Salesmananger, Osnabrück“

{Meine Ärztin hat mich auf das „Schlaf-gut-Training“ aufmerksam gemacht. Sie hatte Bedenken, mir weiterhin Schlafmittel zu verschreiben. Meine Skepsis gegenüber so etwas ist schnell verschwunden. Schon nach 2 Trainingseinheiten war Veränderung zu spüren und ich hab täglich zuhause mittags eine kurze Übung gemacht. Sogar mal zwischendurch im Zug. Nach vier Wochen hab ich wieder schlafen können – und war vor allem tagsüber erholt und voller Tatendrang.

„Tina, Abiturientin“

{Liebe Gerlinde, ich habe das Schlaf-gut-Training als Vorbeugung gegen Schlaflosigkeit, Nervosität und Konzentrationsmangel in der Zeit meiner Abiprüfungen gemacht. Das hat sich gelohnt. Gerade in besonders stressigen Zeiten war ich so gut trainiert (in Deiner Technik), dass ich die Übungen sehr wirkungsvoll einsetzen konnte. Der Kurs hat sich eindeutig für mich gelohnt und ich profitiere weiter davon!
Vielen Dank

„Claudia B.“

{Leider hatten wir gestern das letzte Mal unser „Schlaf Gut Training“ bei Frau Lamberty. Da ich keinen Feed Back Bogen erhalten haben, möchte ich nun auf diesem Wege mitteilen, dass mir das Training sehr gut gefallen hat. Frau Lamberty hat in ihren Trainings durch theoretische und parktische Techniken sehr gut das Schlafverhalten der einzelnen Menschen vermittelt.Mir hat es super gut getan.
Ihre ruhige und ausgeglichene Art hat mir sehr gut gefallen. Ich würde mich sehr freuen, wenn ein weiterer Kursus in dieser Form angeboten wird.

Mit freundlichen Grüßen, Claudia B.

„U. Russell-Wells, Lehrerin“

{Da ich seit längerer Zeit an Schlafstörungen litt, war ich sehr neugierig auf das ‚Schlaf-gut-Training‘ und hoffte, es sei eine Chance, diese abzustellen.
Die Techniken waren aufgrund der klaren Ansagen sehr leicht erlernbar. Nach kurzer Zeit im Kurs und einigen wenigen ‚Trainingseinheiten‘ auf meinem Sessel zu Hause stellte sich bereits eine massive Verbesserung meiner Einschlafproblematik ein.

Ganz beeindruckt bin ich auch von der Tatsache, dass die Übungen auch in stressigen Situationen im Job oder im täglichen Leben helfen, aufgrundder sich einstellenden inneren Ruhe alles viel besser im Griff zu haben. Ich möchte das ‚Schlaf-gut-Training‘ wärmstens weiterempfehlen!

„S. L., Bankkauffrau“

{Ich habe sehr entspannte Stunden mit Frau Lamberty und der Gruppe verbracht. Mir war in diesem Training der Stressabbau besonders wichtig, da ich zum Glück keine Schlafprobleme habe.

Die Technik ist schnell zu erlernen und hilft wirklich den „Alltagsstress“ hinter sich zu lassen.

Feedback zu Burnout

„Thomas Gooßens“

{Hallo Frau Lamberty, ich möchte mal zurückmelden, dass es mir auch nach drei Jahren noch richtig gut geht. Ich habe ja durch sie gelernt mit Stress umzugehen oder diesen gar nicht erst entstehen zu lassen und frühzeitig den Druck rauszunehmen. Rückblickend kann ich nur sagen,d ass das Coaching sehr erfolgreich war. Dafür kann ich mich bei Ihnen und bei meinem Chef (der mir dies ermöglicht hat) nur bedanken. Seien sie sicher, sollten irgendwann nochmal Probleme auftauchen, werde ich ich bei Ihnen melden und das Coaching notfalls auch selber zahlen. Ihre CD „Schlaf-gut-Training“ höre ich auch immer noch mal. Danke für alles.

„Karl S., Vorstandsvorsitzender“

{September 2010 – von jetzt auf gleich – mein Körper wollte nicht mehr! Überlebensangst heißt wohl das begleitende Gefühl. So etwas kannte ich nicht. Bisher war mein Leben sehr erfolgreich verlaufen – privat und beruflich. Und auch jetzt hatte ich keinen Grund zur Sorge. Mein Körper brachte mich von einem Moment auf den Anderen sehr zum Denken. Allerdings mußte ich feststellen, dass ich diese Situation nicht so leicht händeln konnte, wie mein sonstiges Leben. Wer konnte mir helfen? Was kann man tun in einer solchen Situation? Nach dem zufälligen Lesen eines Zeitungsartikels über die Arbeit von Frau Lamberty, holte ich mir umgehend einen Termin. Schon nach der ersten Einheit spürte ich deutlich die Regeneration meines Körpers. Das gut strukturierte und sehr wirkungsvolle Coaching ermöglichte mir, meine Arbeit nach 14 Tagen wieder aufzunehmen. Parallell erlernte ich die Mentalübungen des „Schlaf-gut-Trainings“, die ich auch heute noch – ich schlafe schon lange wieder gut – regelmäßig in meinen Alltag einbaue. Die begleitenden Ärzte haben immer wieder staunend gefragt, was ich mir Gutes tue. Es sei unglaublich, in welch kurzer Zeit ich regeneriert und genesen sei.

Meine Coachingstunde einmal im Monat ist für mich ein wertvoller Begleiter geworden und bringt mir viel Freude und Leichtigkeit in mein Leben. Mein ganz herzlicher Dank gilt Ihnen, Frau Lamberty. Ihre professionelle Art der Hilfe hat mir Sicherheit gegeben und Ihre liebevolle „Hartnäckigkeit“ hat mich in den ersten Wochen durchhalten lassen. Ich wünsche vielen Menschen in meiner Situation, dass sie von Ihrer Arbeit erfahren und diese wahrnehmen können.

„Name anonym, Krankenschwester“

{Von Beruf bin ich Krankenschwester und seit einiger Zeit habe ich Burnout. Durch die Erkrankung habe ich sehr schlecht geschlafen und war ständig kaputt und müde. Medikamente zum schlafen wollte ich nicht einnehmen. So kam ich durch einen glücklichen Umstand zum Schlaf-gut-Training von und mit Frau Gerlinde Lamberty. Die Übungen sind leicht zu erlernen, und gut erklärt worden durch die angenehme Stimme von Frau Lamberty und machen auch noch Spaß. Sie wirken recht schnell bei regelmäßigem Üben. Schon nach kurzer Zeit verbesserte sich mein Schlaf. Ich machte die Übungen im Bett und schlief schnell ein.

Auch tagsüber, wenn ich das Gefühl hatte unruhig zu werden und unkonzentriert, machte ich ein paar Minuten eine Übung, und merkte recht schnell, dass es besser wurde und ich ausgeglichener. Auch heute, ein paar Wochen nach dem Schlaf-gut-Training mache ich noch regelmäßig meine Übungen. Ich bin sehr begeistert davon und gebe diesen Tip sehr gerne weiter.

„Robert S., Geschäftsstellenleiter“

{Es begann, als ich mittags wie immer mit meinen Kollegen Essen ging. Auf dem Weg war mir leicht schwindlig und beim Essen brach auf einmal der Schweiß aus. Ich konnte keinen Bissen herunterschlucken und verließ das Lokal. Ganz langsam erholte ich mich wieder und arbeitete am Nachmittag weiter.
Am nächsten Tag ging es schon auf dem Weg los und ich wurde im Krankenhaus untersucht. Körperlich war alles ok. Ich solle mal ein bißchen langsamer machen.
Ein Medikament gab mir ein paar Tage trügerische Sicherheit. Dann gab es in den unterschiedlichsten Momenten diese Körperreaktionen. Der Arzt fand körperlich nichts – seinen Rat, nicht alles so ernst zu nehmen konnte ich nicht umsetzen.
Meine Nächte wurden noch schlechter als zuvor, bis meine Frau sich eines Tages an einen Vortrag und einen Kurs an Ihrem Arbeitsplatz erinnerte.
Niemals hätte ich gedacht, dass ich mich so schnell wieder besser fühlen kann und sogar den Mut habe, einiges in meinem Leben zu ändern.
Die Messung hat mir gezeigt, wo ich stehe, die Kinesiologie den Umgang mit den schlimmen Ängste verändert und ich konnte nicht glauben, dass bereits nach 1 Woche diese kleinen Übungen des Schlaf-gut-Trainings solch eine Wirkung haben.
Und das schönste, ich hab sie seit dem jeden Tag zur Verfügung. Heute bin ich achtsamer mit mir und setze sie sofort ein, wenn ich merke, dass es wieder mal zuviel war. Ich kann nur jedem diese geniale Kombination Messung, kinesiologisches Coaching und die JazumiÜbungen empfehlen.

Danke für diese Schritte zu mir selbst.

Nehmen Sie Kontakt auf

4 + 15 =